Gavia Tour

Kennt ihr das wenn ihr am Morgen aufsteht und gleich das Gefühl habt dass heute ein perfekter Tag sein wird? Nicht? Mir jedenfalls geht es ab und zu so, wie zum Beispiel heute!! Im Nachhinein kann ich sagen dass das Gefühl am Morgen nicht getäuscht hat!! Aber dazu mehr am Schluss dieses Berichtes.

 

Da sich unsere Pläne für Pfingsten kurzfristig geändert haben und ich die nächsten 4 Tage keine grossen Touren machen kann – danach am Donnerstag geht es ja schon los nach Bebra – hab ich beschlossen heute in die kühlen Alpen zu fliehen. Da mir von verschiedenen Seiten schon gesagt wurde dass ich den Gaviapass unbedingt mal fahren soll entschloss ich mich dies heute zu machen und so bestand meine Tour aus folgenden Pässen:

  • Wildhaus1095m
  • Luzisteig  713m
  • Wolfgangpass1631m
  • Flüelapass2383m
  • Ofenpass2149m
  • Umbrailpass2501m
  • Gaviapass2618m
  • Mortirolopass1896m
  • Berninapass2328m
  • Albulapass2312m
  • Lenzerheide1473m
  • Luzisteig  713m
  • Wildhaus1095m

Um 05:20 ging es los. War noch frisch, vor allem da ich in den Sommerklamotten los fuhr aber gefroren hab ich nicht….. Immerhin war es ja schon hell…. Über Wil und das Toggenburg ging es nach Wildhaus und von da hinunter in’s Rheintal und über den Luzisteig bis Landquart. Da bog ich dann ab um übers Prättigau und den Wolfgangpass nach Davos zu kommen. Von hier ging es dann hinauf auf den Flüelapass wo ich kurz nach 08:00 war. Während es anfangs bis Landquart langsam immer etwas wärmer wurde, war von dort bis auf den Flüela das Umgekehrte der fall. Aber beim kurzen Fotohalt oben war es gar nicht so schlimm… Trotzdem ging es bald weiter hinunter nach Susch und von dort über Zernez zum Ofenpass. Von da dann hinunter nach Santa Maria im Val Müstair wo ich dann abbog hinauf zum Umbrailpass. Hier waren die Temperaturen trotz der Höhe schon recht angenehm.

Schnell ging es weiter hinunter nach Bormio und von dort über Santa Caterina hinauf zum Gaviapass. Ich muss meinen Informanten recht geben…. Ist wirklich schön zum fahren. Allerdings ist die Strasse doch meistens extrem schmal und oft auch Ausbesserungsbedürftig…… Oben war es dann oft noch enger da zwar die Strasse vom Schnee geräumt war, links und rechst aber noch Schneemauern von etwa einem Meter standen und diese manchmal auch in die Strasse hinein ragten…. Beim hinunter fahren war dann der Schnee schnell vergessen….

Vom Gavia ging es das Tal hinunter über Ponte di Lego nach Incudine. Kurz nach der Ortschaft geht es dann rechts weg hinauf auf den Mortirolopass. Diese bis anhin – jedenfalls für mich – eher unbekannte Pass war für mich eine dicke Überraschung im positiven sinne!! Er zählt zwar nicht zu den ganz hohen Pässen, aber mit vielen tollen Kurven und einer wunderschönen Landschaft zählt er für mich ab Heute zu den Pässen die man gefahren haben muss!! ich war und bin einfach nur Begeistert!!

Vom hier fuhr ich hinunter nach Grosio und dann weiter das Tal hinunter bis Tirano. Von dort ging es dann wieder zurück in die Schweiz und das Val Poschiavo hinauf auf den Berninapass.Von hier dann weiter über Pontresina und Samedan nach La Punt und von da hinauf auf den Albulapass. Von da hinunter an Tiefencastel vorbei und hinauf auf die Lenzerheide. Weiter ging es hinunter nach Chur und das Rheintal hinunter über den Luzisteig bis Grabs. Von da dann hinauf nach Wildhaus, dann das Toggenburg hinunter wieder zurück nach Hause wo ich um 18:00 ankam.

638km waren es am Schluss, dazu kommen noch etliche Höhenmeter….. Ich hatte ja anfangs erwähnt dass ich schon am Morgen das Gefühl hatte einen perfekten Tag vor mir zu haben und dies am Abend nur bestätigen konnte. Angefangen natürlich beim Wetter das einfach nur toll war. Dann hatte ich den ganzen Tag sehr wenig Verkehr. Klar waren etliche Motorräder unterwegs, aber Autos gab es sehr wenig. Herrliche Landschaften unterwegs und auch sonst war einfach alles super! Wenn ich etwas hervorheben wollte wär das für mich ganz klar der Mortirolopass!! Ich kannte den vorher nicht und bin nur dank Motoplaner darauf gekommen dass es da einen Pass gibt. Er ist sehr schön zum fahren und vor allem aber auch landschaftlich einfach nur wunderschön. Schon klar, ist alles Geschmackssache aber wenn ihr mal du unten seit solltet ihr den mal fahren!!

Da gäbe es aber noch etwas hervorzuheben: Heute hab ich am Strassenrand insgesamt 5 Murmeltiere gesehen! Meistens sind sie zwar gleich verschwunden wenn ich näher gekommen bin, aber an einem bin ich nur etwas 3 oder 4 Meter vorbeigefahren!! Eines konnte ich dann nach etwas Geduld sogar fotografieren…. Hab mich aber gewundert da ich die Tiere eigentlich als extrem scheu kenne….

Zu den Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .