Für eine Pizza in’s Tessin…..

Heute bin ich für ne Pizza in’s Tessin gefahren.Könnt euch ja denken, dass ich nicht den direkten Weg genommen habe….. Der Umweg führte über folgende Pässe:

Klausen 1952 Meter

Susten 2224 Meter

Grimsel 2164 Meter

Nufenen 2478 Meter

Gotthard 2106 Meter

Furka 2436 Meter

Grimsel  2164 Meter

Susten 2224 Meter

Klausen 1952 Meter

Sind 620 Kilometer geworden. Eigentlich wollte ich gar nicht so viele Kilometer machen, hat aber so viel Spass gemacht dass ich beim Rückweg noch die Zusatzschleife über Furka-Grimsel-Susten eingebaut habe…. Ich hab’s richtig genossen, viele Pausen für Fotos und Aussicht geniessen gemacht. Pizza war auch lecker.. und riesig!!! Aber da ich Reste im Teller hasse, hab ich trotzdem die ganze verputzt!! 😉 Schliesslich ist essen auch ein Hobby von mir….

Morgens um 05:30 ging es los. War zwar kühl aber nicht kalt. Wieder einmal ging es über das Tösstal Richtung Klausenpass. Als es langsam hell wurde, zeigte sich dass die Entscheidung nicht Richtung Bregenzerwald oder Graubünden zu fahren wohl richtig war. Richtung Osten waren dunkle (Regen-)Wolken zu sehen….Um 07:45 war ich dann auf dem Klausen. Andere male war ich um diese Zeit ganz alleine hier oben, aber heute herrschte doch schon etwas Betrieb – wenn auch nicht so wie später am Tag normalerweise….. Nach einer kurzen Pause ging es weiter hinunter nach Altdorf und von da weiter nach Wassen. Dort musste ich erst einmal Tanken, danach ging es weiter auf den Susten und von da hinunter nach  Innertkirchen. Auch hier war doch schon etwas mehr Verkehr als auch schon um diese Zeit, aber immer noch ohne Probleme. Es hatte sich einmal mehr gelohnt etwas früher loszufahren, so hab ich meistens die ersten zwei oder drei Pässe kaum verkehr….

Von Innertkirchen ging es dann hinauf auf den Grimsel. Hier herrschte dann wie erwartet doch schon etwas mehr Verkehr. Die Mopedfahrer aus den umliegenden Gebieten waren aufgestanden und auch schon auf der Strasse….. 😉

Vom Grimsel ging es hinunter nach Gletsch und dann das Wallis hinunter bis Ulrichen. Von dort dann wieiter hinauf auf den Nufenen. Hier war wie meist nicht viel Verkehr.

Vom Nufenen ging es hinunter nach Airolo und dort dann die alte Passtrasse (Tremolo) hinauf. Nach wenigen Kilometer gibt es da eine Pizzeria in welcher ich dann die wohlverdiente Pizza verschlang. Sie lag auf einem riesigen Teller und ragte immer noch über den Tellerrand hinaus!! Aber wie gesagt, alles aufgegessen….. Danach ging es weiter die Tremola hinauf. Weiter oben ist ja ein grosses Stück immer noch im originalzustand, also mit Kopfsteinpflaster. Ist zwar nichts für sportliche Fahrer – die sind auf der neuen Gotthardstrasse bestens aufgehoben  Ich fahr wenn immer möglich über die Tremola und meide meist die neue Strasse. Ich persönlich fahr lieber hier lang als auf den neuen grossen Kantonsstrasse, ist aber natürlich Geschmacksache.

Nach dem Gotthard wollte ich eingentlich die Schöllenenschlucht hinunter Richtung Altdorf.. Da da Wette aber so schön war und ich noch genügend Zeit hatte, entschloss ich mich für den Umweg über Furcht, Grimsel und Susten.Der Verkehr war doch recht goss, aber immer noch auszuhalten……

In Wassen kam ich dann wieder auf die Strasse vom Gotthard zurück und fuhr weiter über Altdorf, Klausen, das Glarnerland und Tösstal zurück nach Hause wo ich um 19:00 ankam.

Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .