Schnee auf der Furka…

Bei den Wettervorhersagen für heute wollte ich noch einmal in die Alpen fahren. Geplant habe ich eine Tour über Albula, Maloja und Splügen. Je nach dem danach eventuell noch den einen oder andren Pass mehr..

Um 05:40 ging es bei 11 Grad los. Über Will und das Toggenburg ging es ins Rheintal. Dabei wurde es immer kühler… In Wildhaus – dem höchsten Punkt im Toggenburg waren es noch 5 Grad. Bei der Fahrt hinunter ins Rheintal wurde es sofort merklich wärmer. Dafür blies da unten der Fön doch recht heftig……. So langsam wurde es auch hell und ich sah mit bedauern dass es in der Richtung in die ich eigentlich wollte viele recht dunkle Wolken hatte…… Vor Chur beschloss ich dann meinen Plan zu ändern. Da die Wolken immer noch am selben Ort waren beschloss ich in Richtung Oberalp zu fahren und so über Furka, Grimsel, Susten und Klausen zu fahren. Nach Chur wurde es dann langsam wieder kälter so dass ich irgendwann beschloss meine Winterhandschuhe anzuziehen. Hatte damit zwar etwas weniger Griffgefühl, dafür waren die Hände schön warm!!

An der Sonne war es eigentlich schon recht angenehm, aber meist führte die Strasse im Schatten nach oben. Um diese Jahreszeit braucht die Sonne eben schon recht lange bis sie das ganze Tal bescheinen kann……

Bevor ich die letzten Serpentinen hinauf auf die Passhöhe in Angriff nahm machte ich einen kurzen Halt um die herrlich verschneiten Berggipfel zu fotografieren. Danach ging es weiter über den Pass Richtung Andermatt. Als ich dann den Blick Richtung Furka frei hatte suchte ich sofort wieder eine geeignete Stelle um anzuhalten und noch ein paar Fotos zu machen. Der Anblick der Furka und der umliegenden Gipfel die leicht überzuckert waren war atemberaubend!!

Danach ging es hinunter nach Andermatt und von dort Richtung Furka. Auf der Passhöhe lang dann sogar noch etwas Schnee.. naja eher Schneematsch!! Hier oben war es einfach traumhaft, wesshalb ich nochmals anhalten musste…

Danach ging es hinunter Richtung Gletsch mit noch einem kurzen Fotohalt vor dem Hotel Belvedere. Von Gletsch dann hinauf auf die Grimsel und gleich weiter hinunter nach Innertkirch wo ich dann hinauf auf den Susten abbog. Kurz vor der Passhöhe dann noch ein Fotohalt. Dann ging es über Wassen nach Altdorf wo tanken und essen angesagt war. Von dort ging es über den Klausen, Glarus und das Tösstal zurück nach Hause wo ich um 16:45 eintraf.

520 Kilometer sind es geworden mit 4 Pässen über 2000m und einem über 1900m. Kein Regen (oder Schnee….), meist Sonne, Temperaturen waren vor Sonnenaufgang und auf dem Oberalp sehr kühl danach war es relativ angenehm wenn man die Jahreszeit berücksichtigt…. War aber einmal mehr eine schöne Tour.

Fotos findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .