Ibergeregg – Tour mit Harry

Heute war es endlich soweit!! Harry und ich fanden wieder einmal Zeit für eine gemeinsame Ausfahrt. Jörg  wollte eigentlich auch dabei sein, er war aber leider heute Morgen krank.Harry hatte den Wunsch geäussert, dass er die Schweizer Berge und Schnee sehen will. Da ich am Morgen zuerst noch einen anderen Termin hatte konnten wir uns erst um 10:30 in Stein am Rhein treffen. Für eine Tour zu den hohen (hoch=2000m) Pässen wär es da eh zu spät gewesen, ganz davon abgesehen welche überhaupt noch befahrbar gewesen wären. So hatte ich vorgeschlagen eine Tour zur Ibergeregg zu machen welche wir im Frühjahr wegen schlechtem Wetter verschoben hatten.
Ich schaffte es auf den Punkt genau um 10:30 am Treffpunkt zu sein. Harry war grad beim Frühstück und überbracht die schlecht Nachricht wegen Jörgs Krankheit. Um ca 10:50 fuhren wir los. Von Stein am Rhein über Elgg hoch nach Gierenbad und von dort hinunter nach Turbenthal. Von da dann das Tösstal hinauf nach Wald. Kurz nach Wald dann der erste Stopp damit Harry das Alpenpanorama ein erstes mal bewundern konnte. Leider war die Sicht nicht allzu gut.Von hier durfte ich dann mal Harrys X fahren um den Unterschied zwischen meiner Orca (NC700X) und seiner NC750X festzustellen. Fühlte mich von Anfang an sehr wohl – fast so wie auf Orca!!

Weiter ging es nach Siebnen und von dort auf die Sattelegg. Nach einem kurzen Halt – wir sind nicht mal abgestiegen – ging es gleich weiter hinunter nach Willerzell an den Sihlsee. Dann dem See entlang über Unter- und Oberiberg auf die Ibergeregg. Hier oben herrschte Betrieb wie an einem warmen Sommertag. Nur weniger Mopeds…. Aber so viele Dosen wie da oben standen war ich echt überrascht dass wir unterwegs so gut vorwärts kamen…. Beim Mittagessen auf der Terrasse konnte Harry das Panorama so richtig geniessen. Ich natürlich auch, aber ich kannte es ja schon… Er konnte sich fast nicht losreissen!! Wir beschlossen dass wir wieder auf der selben Seite runterfahren wie rauf. Auf die andere Seite hätten wir unweigerlich etwa 25km auf einer sehr stark befahrenen Strasse fahren müssen, was wir aber nicht wollten. So ging es – jeder auf seinem eigenen Bike – wieder zurück über die beiden -iberg an den Sihlsee nach Willerzell. Hier fuhren wir aber weiter dem See entlang anstatt auf die Sattelegg abzubiegen. Weiter ging es hinauf auf den Etzel um dann hinunter an den Zürichsee zu fahren.
Am Freitag hatte ich nochmals Google angeschaut welches mir da einen Weg gezeigt hat den ich noch nicht kannte. Diesen wollte ich heute aber mal versuchen. Zuerst fuhr ich am Abzweiger vorbei und nachdem wir umgekehrt hatten stellten wir fest dass Google gelogen hatte. Die kleine Strasse führte zu einem Bauernhof und danach war es nur noch ein Feldweg. Also fuhren wir eben doch den Weg den ich kannte…. So ging es hinunter nach Altendorf und über Tuggen und Uznach wieder Richtung Wald. Dann das Tösstal hinunter bis Steg. Dort bogen wir rechts ab auf die Hulftegg zu Kaffee und Apfelstrudel. Wir warne etwas späht dran, die Sonne war da oben schon weg. Aber um auf der Terrasse zu sitzen reichte es noch. Danach ging es dann weiter über Frauenfeld wieder nach Stein am Rhein wo wir kurz nach 17:30 ankamen. Hier verabschiedeten wir uns voneinander und ich fuhr noch die paar Kilometer zurück nach Hause.

War ein fantastischer Tag mit Harry!! Nachdem wir den Nebel los waren hatten wir den ganzen Tag Sonnenschein. Einzig die Fernsicht war nicht ganz so gut. Aber das war bei uns leider dieses Jahr oft so… Ich hoffe das wir dieses Mal nicht so lange brauchen werden um wieder miteinander eine Tour zu fahren. Hoffentlich dann auch wieder mit Jörg!!

Alle Fotos findet ihr unter folgendem Link (sind allerdings nicht viele….):

Fotos findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .