Ibergeregg-Sattelegg-Wägital-Wildhaus

Obwohl es noch mindestens 2 Monate dauert bis die grossen Pässe geöffnet werden, hab ich beschlossen heute meine Alpensaison einzläuten!! Normalerweise führt mich diese Tour jedes Jahr über die Ibergeregg, aber ich war mir nicht sicher ob ich das jetzt schon machen sollte da es eigentlich noch mindestens einen halben Monat zu früh war dafür. Die endgültige Entscheidung fiel dann auch erst unterwegs und ich kann nur sagen: Es war die richtige!!

Um 09:00 heute Morgen ging es bei dichten Neble und 0 Grad los. Aber schon nach ein paar Kilometer liess ich den Nebel hinter mir. Den ganzen Tag sah ich keine Wolke am Himmel! Über das Tösstal ging es nach Wald und Uznach und von da dem Zürichsee entlang Richtung Pfäffikon. Erst auf dieser Strecke viel dann die Entscheidung doch über die Ibergeregg zu fahren. So ging es über den Etze Richtung Einsiedeln. Die Strasse auf den Etzel ist ziemlich schmal und führt meist durch bewaldetes Gebiet. Dadurch ist es auch sehr unübersichtlich, man sollte da etwas Vorsicht walten lassen…. Von Einsiedeln ging es dann nach Bieberbrugg und von dort Richtung Schwyz.Auf dieser Strecke war der Verkehr erwartungsgemäss etwas grösser, aber immer noch zu verkraften…. Von Schwyz ging es dann auf die Ibergeregg. Da an und auf der Ibergeregg mehrere Skigebiete noch immer in Betrieb waren, war der Verkehr hier erwartungsgemäss etwas grösser als normal. So genoss ich die fahrt im gemütlichen Cruiser Stiel….. Dabei kam mir auch wieder die Idee von vor 2 Jahren von wegen Skiträger an der X…. Eventuell sollte ich das doch mal in’s Auge fassen 🙂

Es ging weiter über Ober- und Unteriberg nach Willerszell und von da auf die Sattelegg. Auch hier wurde noch Ski gefahren. Ich fuhr gleich weiter hinunter nach Vordertal. Hier bog ich rechts ab um endlich mal an den Wägitalersee zu fahren. Wer eine schöne Landschaft zu schätzen weiss sollte diesen See echt mal besuchen wenn er in der nähe ist. Ist echt was zum geniessen…. Eigenlich wollte ich ihn umrunden, aber plötlich stand ich vor einer Fahrverbotstafel!! Stand da noch etwas von „kein Winterdienst“ und „auf eigene Gefahr“, aber ich liess es bleiben und kehrte um. Ich gehe aber davon aus dass das Fahrberbot im Frühjahr irgenwann bis zum Herbst aufgehoben wird… Werde das irgendwann nochmal versuchen….

Weiter ging es hinunter nach Siebnen und dann über den Kerenzerberg und dem Walensee entlang nach Sargans. Da dann ein Stück das Rheintal hinunter und über Wildhaus zurück nach Hause.

Am Morgen war es sehr kalt, aber danach wurde es richtig Angenehm für die Jahreszeit…. War ein würdiger beginn für die Alpensaison – auch wenn ich auf die grossen Pässe noch einige Zeit warten muss….. Das Wetter war einfach Traumhaft!! Verkehr war im grossen und ganzen nicht so schlimm. Am Morgen sah ich kaum ein anderes Motorrad, aber am Nachmittag waren doch schon einige unterwegs….

Jedenfalls waren die 355 gefahrenen Kilometer einfach traumhaft!!

Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.