Eine Vorweihnachtstour 23.12.2014

Nachdem ich gestern keine Zeit mehr hatte für eine Tour, wollte ich dies auf alle Fälle nachholen. Allerdings lagen am Morgen um 08:00 als ich aufstand die Temperaturen noch tief in den Minusgraden und da die Sonne noch nicht aufgegangen war würde es noch eine Weile dauern bis diese in den Plusbereich wechseln würden….

Kurz nach 10 machte ich mich dann langsam auf den Weg. Der einzige geplante Fixpunkt der Tour war der Besuch bei meiner Mutter den ich gleich am Anfang machen wollte. Dort angekommen hatte ich anstelle der 6 Kilometer die der direkte Weg ungefähr beträgt bereits über 30 Kilometer auf dem Tacho!! An der Sonne war es schon richtig angenehm, nur im Schatten war es immer noch kühl.

Nachdem Besuch ging es dann weiter von Frauenfeld über Aadorf und den Rüetschberg in’s Hinterthurgau. Von dort dann über Mosnang und Wattwil hinauf nach Hemberg. Von da ging es wieder hinunter nach Nesslau und dann gleich wieder hinauf zur Schwägalp und wieder hinunter nach Urnäsch. Die Temperaturen an der Sonne waren schon längst auf über 10 Grad gestiegen und auch am Schatten waren inzwischen einige Grad über 0 – zumindest an den meisten Stellen…..

Weiter ging es nach Appenzell. Von da über eine kleine aber landschaftlich wunderschöne Nebenstrasse nach Teufen wo ich dann Richtung Bühler fuhr. Von da dann über die Wissegg nach Trogen und weiter nach Speicher. Dort bog ich dann links ab um wieder nach Teufen zu gelangen. Von da ging es dann weiter über Stein und Hundwil nach Waldstatt und von da hinauf nach Schwelbrunn. Von da hinunter nach Degersheim und weiter nach Flawil. Über Uzwil und Oberbühren ging es dann zurück in die Heimat.

236 Kilometer sind es heute geworden bei schönstem Wetter und für die Jahreszeit recht angenehmen Temperaturen. War echt toll und hat riesigen Spass gemacht!! Das Wetter war einfach traumhaft!! Mal sehen ob es morgen noch einmal  für eine kleine Tour reicht, das Wetter soll ja nochmals so schön sein….

Alle Fotos findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.