Einfach der Nase nach….

Nach 3 Wochen war es heute endlich mal wieder so weit: Ich hatte Zeit und die Wettervorhersage war gut. Einer Tour stand somit nichts im Weg. Nach den letzten Wochen war das auch Zeit um mal wieder auf andere Gedanken zu kommen…

Als ich am Morgen aufgewacht bin hörte ich meine Frau rufen: Was für ein Wetter!! Also schnell an’s Fenster und mal rausgeschaut. Tatsächlich!! Strahlend blauer Himmel ohne eine einzige Wolke!! Aber kalt war es noch… Kein Wunder da es in der Nach ja nur knapp über 0 Grad war……

Um 09:00 Uhr ging es dann los. Ich hatte mir am Freitag Abend überlegt wo ich denn hin will, kam aber dann zum Entschluss dass ich einfach mal losfahren werde. So machte ich das auch! Einfach der Nase nach und sich treiben lassen wie ich das öfters und auch gerne mache….

Es war einfach herrlich!! Anfangs natürlich noch recht kühl! Wintersachen waren noch angesagt…. Aber es wurde langsam wärmer.. Die Tour führte mich erst etwas in der näheren Umgebung hin und her. Dann aber ging es auf ein paar Umwegen Richtung Toggenburg und Appenzell!! In diesen höheren Gegenden war es bis zur Mittagszeit noch recht kühl. Auf der Schwägalp konnte man auch noch sehen dass es in den letzten Tagen nochmals geschneit hatte. Die Strassen waren aber überall trocken.

Wieder einmal musste ich feststellen was für eine tolle Motorradgegend das Appenzell ist. Hier geht es eigentlich immer rauf oder runter, links oder rechts. Kaum eine ruhige Minute. Um diese Jahreszeit ist auch kaum Verkehr. Auch Motorräder sind noch relativ wenige unterwegs für einen Samstag. Das ist dann im Sommer an einem schönen Wochenende ganz anders…. Darum fahr ich hier oben am liebsten vom Spätherbst bis so Ende März…. Ist dann zwar oft recht kühl, aber bei schönem Wetter einfach herrlich…. Ich kann allen die es nicht kennen nur empfehlen falls ihr auf der Durchreise vom Bodensee Richtung Chur seit gleich nach dem Bodensee mal rechts irgendwo die Hügel hoch zu fahren und ein paar Kurven mitzunehmen. Ein Paradies für Motorradfahrer, aber auch landschaftlich ist es sehr reizvoll. Von Chur her kommend ist es natürlich vor dem Bodensee links oben….

Am Nachmittag kamen dann langsam Wolken auf weshalb ich mich langsam Richtung Heimat aufgemacht habe. Auf diversen Umwegen bin ich dann kurz vor 17:30 wieder zu Hause angekommen. Die letzen Kilometer hat es dann sogar noch leicht geregnet….

414 Kilometer sind es am Schluss geworden. War einfach herrlich!! So gesehen kann die wärmere Jahreszeit jetzt endlich kommen!!

Fotos findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.