Auf Ötzis Spuren……. 26. August

Nachdem ich kurzfristig heute frei bekommen hatte war mir sofort klar dass ich den Tag auf einer Motorradtour verbringen würde. Ich wusste auch sofort wo es hin gehen sollte….. Eines meiner kleinen Traumziele sollte es sein: Auf den Spuren des Ötzi sollte es die Ötztaler Gletscherstrasse hinauf gehen!! Eine Entsprechende Tour hatte ich schon vor längerer Zeit mal ausgearbeitet….. Beim nochmaligen Anschauen beschloss ich aber sie in der anderen Richtung zu fahren.

Da es eine lange Tour werden würde und am Freitag wohl auch schon der eine oder andere unterwegs sein würde beschloss ich sehr früh los zu fahren…. So kam es dass ich um 05:15 bereits los fuhr… Über Wil ging es erst das Toggenburg hinauf und dann in’s Rheintal hinunter bis Lanquart und von Dort nach Davos. Von da ging es dann als ersten Pass auf den Flüela. War noch recht kühl in den Sommerklamotten, aber ging schon…… Von der Flüela ging es hinunter in’s Engadin und dann über den Ofenpass in’s Val Müstair um von da auf den Umbrail und damit auch auf’s Stilfserjoch zu fahren wo ich bereits um 09:30 ankam.

Bis hier hin war die Fahrt echt genial – kaum Verkehr und somit fast immer freie Fahrt…… Nach einem kurzen Fotohalt ging es weiter hinunter in’s Tal. Hier war auch noch meist wenig Verkehr. Erst unten als ich in die Strasse vom Reschenpass nahm dann der Verkehr drastisch zu!! Hinunter Richtung Meran war viel los…. Dazu noch zwei Verkehrsunfälle…… Endlich in Meran angekommen ging es mitten durch den Ort Richtung St. Leonhard. Dort wurde dann erst mal eine Mittagsrast eingelegt. Für meine Verhältnisse früh hatte ich um 12:00 bereits einen Riesenhunger…. Also beschloss ich in St. Leonhard beim Brückenwirt Mittagrast zu machen. Die Carbonara dort schmeckt immer noch sehr gut!!!

War nur eine kurze Rast, nach etwa einer halben Stunde ging es weiter hinauf auf das Timmelsjoch. Beim Hochfahren war der Verkehr wohl gut verteilt, denn oben war einiges los. Deshalb hielt ich nich an und fuhr gleich weiter nach Sölden. Von dort ging es dann zum eigentlichen Ziel der Tour über die Gletscherstrasse zu Rettenbachgletscher und Tiefenabachgletscher.. Hier liess ich mir etwas Zeit für Fotos…. Wie überall in den Alpen mussten auch hier die Gletscher arg leiden in den letzten Jahren…. Aber das ist kein Wunder…. Heute war es da oben auf 2800 Metern 20 Grad!!!

Danach ging es wieder runter nach Sölden und dann von dort das Tal hinunter nach Imst und von dort direkt auf das Hahntennjoch. Von da dann hinunter in’s Lechtal, dieses hinauf über den Hochtannenbergpass nach Au und von dort über Damüls auf das Furkajoch. Von da hinunter in’s Rheintal zurück in die Schweiz und übe das Appenzellerland zurück nach Hause.

705 Kilometer sind es heute geworden!! War wunderschön – nich nur wegen des Wetters!!

Hier geht’s zu den Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.