Eine letzte Tour mit Orca……

Nachdem ich diese Woche endgültig bescheid bekommen habe dass ich meine AfricaTwin nächste Woche bekomme war mir klar dass ich dieses Wochenende nochmals eine Tour mit Orca fahren musste….. Nach dem Aufstehen war ich allerdings etwas skeptisch ob ich wirklich fahren soll….. Die Temperatur bei uns betrug nur grad 1 Grad und in den umliegenden Hügeln war dicker Nebel und mindestens ebenso dicker Rauhreif…. Erst das zureden meiner Frau überzeugte mich zu fahren.

So ging es um 10:30 bei immer noch nur 1 Grad los. Bald schon kam ich in den Nebel und die Temperatur war immer noch 1 Grad, allerdings mit einem Minus davor….. Glücklicherweise waren aber bis anhin alle Strassen trocken.  Bald schon drückte die Sonne durch den Nebel und nachdem ich den Rüetschberg überwunden hatte kam die Sonne ganz durch wenn auch immer noch Nebelscheier umherschwirrten… Über Fischingen ging es weiter nach Kirchberg und von da über einen weiteren Hügel nach Mosnang. Auf dem Hügel musste ich einfach Pause machen denn die Aussicht da war atemberaubend!! Kein Foto kann das so festhalten wie es live zu empfinden ist…. Trotzdem versuch ich es immer wieder…. Der Nebel der zwischen den Hügeln umheschwirrte und die Schleierwolken am Himmel liessen zwar keine wirklich klare Sicht zu, aber sie zauberten eine ganz besondere Lichtstimmung. Dich Lichtbrechung an den Wolken zauberte auch immer wieder Regenbogenfarbene Wolken oder Wolkenteile an den Himmel. Dieses Phänomen sollte den ganzen Tag immer mal wieder auftauchen…
Nach einer ungewohnt langen Fotopause ging es weiter hinunter nach Mosnang und von da über Bütschwil und Lichtensteig nach Wattwil. Von dort dann hinauf nach Hemberg und von dort dann über Waldstatt nach Hundwil und weiter über Teufen nach Bühler. Von da dann über die Wissegg nach Trogen und dann hinauf nach St. Anton. An meiner üblichen Stelle kurz vor St. Anton machte ich wieder halt. Der Blick in’s Rheintal war schlicht und einfach gar nicht möglich da dieses unter einer dicken Nebeldecke lag. Aber dieses Nebelmeer war mal wieder faszinierend. Auch hier gab es wieder eine längere Pause…..
Von hier ging es über Oberegg nach Heiden und von da über Wald wieder nach Trogen. Danach nach Teufen und von dort über Hundwil, Waldstatt, St. Peterzell und die Wasserfluh nach Lichtensteig. Von dir ging es dann auf einer leicht anderen Route als am Morgen wieder zurück unter den Nebel nach Hause wo ich um etwa 16:30 wieder ankam.

217 Kilometer sind es geworden. War vor allem über dem Nebel wunderschön. Ein bisschen Wehmut kam dann am Schluss schon auf als mir so richtig bewusst wurde dass die die letze Tour mit meiner NC700X war und ich danach wohl nur noch die paar Kilometer zum Händler damit fahren würde…… Natürlich war mir das schon am Morgen klar und um so mehr hab ich den heutigen Tag nochmals in vollen Zügen genossen!!

In 3 Tagen werde ich nun meine NC beim Händler abgeben und dafür meine neue AfricaTwin in Empfang nehmen. Mit meinem Äffle werde ich dann hoffentlich ebensoviel Spass haben wie ich ihn mit Orca in den letzten beinahen 5 Jahren hatte.

Alle Bilder findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.