Der (Vor-)Alpentest mit der Neuen…

Da das Wetter heute nochmal gut sein sollte und in der Höhe wärmer Temperaturen als bei uns herrschen sollten beschloss ich mal zu testen wie sich die Neue an Pässen so fahren lässt…. Dafür beschloss ich zwei zwar relativ kleinen, aber um so schöneren Pässe zu fahren und zwar die Ibergeregg (1406m) und 2 mal die Sattelegg (1190m). Dazu sollten es noch der Sattel (932m), Kerenzerberg (743m), Wildhaus (1090m), Schwägalp (1300m) sowie der Hemberg (935m) kommen. Die Route sieht dann in etwa so aus.

Kurz nach 09:00 am Morgen ging es bei -2 Grad aber trockenen Strassen los. Immerhin war es etwa 5 Grad wärmer als am Morgen davor und die Strassen waren wie gesagt trocken und nicht weiss vom Rauhreif!! Über Aadorf ging es erst in’s Tösstal. Nachdem die Temperaturen anfangs auf über 0 Grad gestiegen waren, war es hier plötlzich nur noch -4 Grad….. Bald schon sah ich aber das Ende des Hochnebels und die Sonne kam raus…. Nach einer kurzen Übergangszeit war der Himmel Blau ohne eine einzige Wolke!! Nur die Temperatur wollte einfach nicht über 0 Grad steigen…. Der gute Windschutz der AT, meine Winterhandschuhe sowie die Griffheizung schützten aber sehr gut vor der Kälte, jedenfalls hatte ich nie kalt…..
Vom Tösstal ging es dann über Uznach nach Siebnen um von da das erste mal die Sattelegg hoch zu fahren. Im Tal war es nochmals bitterkalt und da war auch noch ein wenig Nebel, aber weiter oben war dann wieder Sonne und es wurde richtig angenehm warm!! 6 Grad waren es bereits auf der Passhöhe!! Die Fahrt hinauf machte unheimlich Spass!! Ich merkte sofort dass die AT für mich genau der richtige Ersatz für die NC war. Ich fühlte mich in den engen Kehren an der Sattelegg sofort richtig wohl!!
Weiter ging es hinunter nach Willerzell am Sihlsee und von da über die Brücke an Einsiedeln vorbei nach Biberbrugg. Von hier dann weiter über den Sattel nach Schwyz und von da dann hinauf auf die Ibergeregg. Auch hier machten die engen Kurven und Kehren so richtig viel Spass!! Hier oben waren es dann sogar 10 Grad – fast wie im Sommer!! 😉
Weiter ging es dann hinunter über Ober- und Unteriberg nach Willerzell um von da nochmals auf die Sattelegg zu fahren. Weiter ging es wieder hinunter nach Siebnen und von da nach Näfels wo ich dann Richtung Kerenzerberg abbog. Auch die recht schnellen Kehren da hinauf machten so richtig Spass….
Weiter ging es hinunter an den Walensee und dann diesem entlang über Walenstadt nach Sargans. Weiter dann über Buchs nach Gams und von da hinauf nach Wildhaus. Weiter dann das Toggenburg hinunter bis Neu St. Johann um da Richtung Schwägalp abzubiegen. Weiter dann hinunger nach Urnäsch und von da hinauf nach Hemberg und hinunter nach Wattwil. Weiter dann über Bütschwil, Mosnang, Gähwil nach Fischingen um von da dann wieder nach Hause zu fahren..
364km standen am Schluss mehr auf dem Tacho. Insgesamt sind es jetzt auch schon über 1000km….. Das Pässe fahren heute machte unheimlich viel Spass und ich freu mich um so mehr auf 2017 wenn wieder schöne Pässe Touren möglich sind!!

Alle Fotos findet ihr hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.