Flüela-Ofen-Umbrail-Foscagno-Forcola di Livignio-Bernina-Albula 25. September 2017

Da die Wetteraussichten für den ersten Ferientag heute gut waren beschloss ich dies gleich für eine tolle Tour zu nutzen. Es sollte mal wieder Richtung Bünderland/Italien gehen.
Um 07:15 am Morgen ging es los. Wie üblich wenn es in diese Richtung geht fuhr ich erst nach Wil und dann über das Toggenburg in’s Rheintal bis Landquart. Hier ging es dann das Prättigau hinauf nach Davos und von da auf den Flüela. Bis hier hin war es schon mal eine tolle fahrt. Es war zwar nicht strahlend schön da viele Wolken unterwegs waren – aber immerhin kein Regen. Wenn die Sonne schien war es sogar richtig angenehm warm – sogar hier auf dem Flüela. Das sollte den ganzen Tag so bleiben….
Weiter ging es hinunter nach Susch um von da nach Zernez zu fahren. Hier bog ich dann ab auf den Ofenpass. Heute war wieder mal einer der wenigen Tage an welchen es wenig Verkehr über den Ofen hatte – zumindest wenn ich da unterwegs bin…. Macht gleich auch etwas mehr Spass…..
Vom Ofen ging es dann hinunter nach Santa Maria um von da auf den Umbrail zu fahren. Ist einfach ein toller Pass mit vielen oft auch engen Kehren. Wenn dann noch wie heute kaum Verkehr ist erst Recht….. War ein toller Spass da hoch….
Weiter ging es dann hinunter nach Bormio und dann über den Foscagno nach Livignio. Auf einen Einkauf hab ich verzichtet und bin gleich weiter gefahren über den Focola di Livignio zurück in die Schweiz und da hinauf auf den Bernina. Weiter ging es über Samaden nach La Punt und da dann über den Albula an Filisur vorbei hinauf auf die Lenzerheide und dann hinunter nach Chur.
Von da dann wie üblich das Rheintal hinunter bis Gams. Von da hinauf nach Wildhaus und dann das Toggenburg hinunter zurück nach Hause….

539km sind es geworden. Auch wenn jetzt nicht strahlender Sonnenschein war, war es einfach fantastisch!! Selbst auf den Pässen war es immer mindestens 9 Grad. War also locker auszuhalten…. Dazu eine Strecke die ich immer wieder gerne fahre mit ein paar ganz fantastischen Pässen und dann war den ganzen Tag relativ wenig Verkehr. Es hat einfach wahnsinnigen Spass gemacht!! Der Tag hat mir auch gezeigt das ich mein Problem mit den engen Kehren nun endgültig im Griff habe!! Die Automatismen sitzen zwar noch nicht ganz – aber das kommt mit etwas Übung. Heute war es aber eine rundum tolle Sache mit viel Spass!!

Die Fotos findest du hier.

Ein Kommentar:

  1. Hey Shorty,
    schöne Bilder. Wird sind seit Jahren im Sommer in Mals und Deine Tour gehört zum Pflichtprogramm. Nur ist man im Sommer nicht so schön alleine……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .