4 Tage München – 25. bis 28. März 2017

Samstag 25. März 2017
Heute war es soweit, es ging wieder mal nach München. Um etwa 08:30 ging es los. Das Thermometer zeigte 8 Grad – immerhin 3 Grad mehr als vorhergesagt. Dafür stimmte der Rest, nämlich das es Hochnebel haben würde….
Meine Route führte mich erst über das Appenzellerland in’s Rheintal. Auf mir gut bekannten Strassen ging es hinauf und schon bald wurde der Hochnebel zum Nebel. Leider sank dadurch auch die Temperatur auf 4 Grad…. Als es dann hinunte in’s Rheintal ging kam erstmal die Sonne. Unten ging es dann von Altstätten über die Grenze in’s Österreichische Dornbirn. Von hier ging es dann hinauf zum Oberen Geisskopf und von da hinunter nach Schwarzenberg. Die Sonne setzte sich immer mehr durch, allerdings blieb es im Schatten noch sehr kühl. Von hier fuhr ich weiter zum Riedbergpass. Hier waren die Temperaturen für die Jahreszeit schon richtig angenehm…. Beim runter fahren kam ich dann schnell wieder in und unter den Nebel wo es dann doch schon wieder recht kühl war… Dann ging es über Sonthofen auf’s Oberjoch. Schon kurz nach Sonthofen kam dann wieder die Sonne. Weiter ging es am Haldensee vorbei in’s Lechtal nach Reutte. Unterwegs gab es zwar immer noch den einen oder anderen Nebelschleier aber die Sonne setzte sich schlussendlich endgültig durch.
Von Reutte ging es dann an den Plansee. Hier geschah ein kleines Wunder…. Das erste mal war hier von Anfang an schönes Wetter und kein Tropfen Regen!! Das hatte ich bis jetzt noch nie erlebt… Besonders warm war es aber trotzdem nicht da ein kalter starker Wind wehte…. Trotzdem genoss ich eine weile die Sonne am See… Dann ging es weiter über Ettal nach Garmisch wo ich dann wieder unter dem Nebel war….. Aber schon bevor ich wieder aus Garmisch raus war lichtete sich dieser wieder und die Sonne schien wieder. Ich fuhr nach Walgau und dann über Vorderriss hinunter nach Lenggries. Hier wurde es richtig warm…. zumindest für die Jahreszeit…. Ich genoss die fahrt hier und auch einige Pausen – nicht nur zum Fotografieren.
Von Lenggries ging es dann nach Bad Tölz und von da Überland Richtung München. Vor allem die ersten etwa 15 Kilometer nach Bad Tölz machten da nochmals richtig Spass.
Um 16:30 kam ich dann nach 390 schönen Kilometern in München an.

Sonntag 26. März 2017
Der Sonntag ist schnell erzählt….. Irgendwann in der Nach wachte ich mit Magenkrämpfen auf. Diese hielten den ganzen Tag an und liessen erst gegen Abend wricklich nach… So war an fahren nicht zu denken – trotz strahlendem Sonnenschein den ganzen Tag…..

Montag 27. März 2017
Ich fühlte mich beim aufwachen wieder sehr gut – so stand der geplanten Tour zur Rossfeldpanoramastrasse nichts im Weg. Schon bei Sonnenaufgang kein Wolke am Himmel und eine tolle Sicht von München auf die Berge – das würde ein wunderschöner Tag werden, da war ich mir sicher….. Etwa um 08:30 ging es los. Das Thermometer zeigte nur 5 Grad an. Es dauerte eine ganze weile bis es endlich wärmer wurde. Aber es war toll zum fahren und wenig Verkehr. Da ich mich nicht auskannte hatte ich eine Tour ohne allzugrosse Umwege am Chiemsee vorbei nach Bad Reichenhall und Berchtesgaden zur Rossrellstrasse geplant. Die eine oder andere schöne Kurve war da aber trotzdem dabei. Das Highlight war aber ganz klar die Panoramastrasse – vor allem die Aussicht da. Einfach grandios. Ich durfte ja inzwischen doch schon einige wirklich schöne Aussichten kennen lernen. Diese hier zählt aber eindeutig zu den schönsten die ich kenne. Ich liess mir hier sehr viel Zeit für Fotos und auch zum geniessen….
Danach ging es wieder hinunter nach Bertesgaden, danach Richtung Inzell und Ruhpolding. Weiter südlich am Chiemsee vorbei in den Münchner Nordosten zum Treffen mit Freunden.  Waren ein paar schöne gemütliche Stunden die allerdings sehr schnell vorbei gingen.
380km sind es heute am Schluss geworden. Es war vielleich Routenmässig nicht die allerbeste Tour (wobei sie nicht schlecht war) – aber die Aussicht vor allem (aber nicht nur) an der Rossfeldpanoramastrasse.

Dienstag 28. März 2017
Die Tage in München sind mal wieder sehr schnell vergangen und so stand heute die Heimreise an. Wieder war schon am Morgen wunderschönes Wetter und diesmal auch schon etwas wärmer. Es würde einmal mehr ein toller Tag werden, da war ich mir sicher….
Die Strecke bis Lenggries war die gleicher wie am Samstag – natürlich in umgekehrter Richtung… Bei Lenggries bog ich dann aber Richtung Walchensee. Ist eine wunderschöe Gegend da – vor allem am See selber.Ich liess mir da viel Zeit für Fotos.
Weiter ging es dann über Garmisch und Ehrwald in’s Namlostal. Ist einfach eine schöne Gegend da und macht mir immer wieder Spass!! Weiter ging es das Lechtal hinauf auf den Hochtannenbegpass und dann hinunter nach Au wo ich abbog Richtung Damüls und Faschinajoch. Hier genoss ich dann auf der Sonnenterasse bei Temperaturen von beinahe 20 Grad mein Mitagessen. Oh man!! Wie ich das genossen hab…. und das nicht nur wegen des Essens!!
Danach ging es hinunter nach Fontanella und weiter bis Rankweil. Nach einem kurzen Tank halt ging es weiter über den Rhein zurück in die Schweiz nach Oberriet. Von hier hinauf nach Appenzell und dann über das Toggenburg zurück nach Hause.
405km sind es geworden…. und das bei sehr angenehmen schon beinahe sommerlichen Temperaturen.

4 Tage Müchen
Auch wenn am Sonntag nix machen konnte waren es 4 tolle Tage. Immer Sonne und jeden Tag wärmer….. 1175km mehr hat die AT jetzt auf dem Tache. Total sind es 7270km. Dazu mal wieder tolle Freunde getroffen

Alle Bilder findet ihr hier

Kommentare sind geschlossen